Geschäftsbereich NZZ Medien

Der Geschäftsbereich NZZ Medien der NZZ-Mediengruppe umfasst neben den beiden Flaggschiffen «Neue Zürcher Zeitung» und «NZZ am Sonntag» auch alle weiteren NZZ-Titel, die auf jeweils spezifische Lesergruppen zugeschnitten sind, darunter «NZZ Geschichte» oder «NZZ Folio».

 

Zeitungen


Neue Zürcher Zeitung

Die Kompetenz der «Neuen Zürcher Zeitung» ist die fundierte, präzise und ausführliche Berichterstattung über das internationale, nationale und regionale Geschehen. In Zusammenarbeit mit einem weltweit dicht gespannten Korrespondentennetz bietet die «Neue Zürcher Zeitung» täglich authentische Berichte, kluge Analysen, klare Kommentare und spannende Reportagen.


NZZ am Sonntag

Die «NZZ am Sonntag» berichtet aktuell, kompetent und vielseitig über die Ereignisse des Wochenendes und über die relevanten Themen, die die Welt beschäftigen. Eigene Recherchen und Hintergrundberichte machen aus dieser Publikation die führende Sonntagszeitung rund um Politik und Wirtschaft, ohne die Unterhaltung zu vernachlässigen.



Digitale Medien


NZZ.ch

NZZ.ch gehört zu den reichweitenstärksten Schweizer Mediensites und ist in der Zielgruppe «Leader» und «Top-Leader» eines der meistgenutzten Schweizer Internetangebote. NZZ.ch steht für glaubwürdige, topaktuelle Berichterstattung rund um die Uhr.


E-Paper Neue Zürcher Zeitung

Für Abonnentinnen und Abonnenten sind die «Neue Zürcher Zeitung» und die «NZZ am Sonntag» täglich auch elektronisch im Originallayout als praktisches E-Paper verfügbar.


NZZ.at

NZZ.at ist das erste rein digitale Bezahlmedium in Österreich. Nach der Lancierung im Januar 2015 wurde es im Oktober 2015 erstmals umfangreich überarbeitet. Neben Nachrichten bietet die Plattform fünf sogenannte Phänomene, die Hintergrundinformationen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bündeln.


bellevue.nzz.ch

NZZ Bellevue ist das zeitgenössische Webportal der NZZ für alle, die Inspirationen und Insiderwissen zu Lifestyle-Themen suchen. Auf NZZ Bellevue berichten Lifestyle-Experten über Mode und Beauty, Design und Wohnen, Kochen und Geniessen, Uhren und Schmuck, Reisen und Entdecken sowie Autos und Gadgets.


jobs.nzz.ch

jobs.nzz.ch präsentiert täglich neue Stellenangebote für Kader und Fachspezialisten. Weiter bietet die Plattform exklusive Interviews, Wirtschaftsnews, HR-Themen sowie Einsichten in spannende Arbeitswelten.


NZZdomizil.ch

Nebst Immobilien bietet NZZdomizil.ch zahlreiche Informationen, Tipps und Inspirationen aus der Welt des anspruchvollen Wohnens. 


wein.nzz.ch

Auf www.wein.nzz.ch können sich Weinliebhaber und -interessierte fundiert über das Thema Wein informieren und gleichzeitig exklusiv von der «NZZ am Sonntag» selektionierte Weine bestellen. 


zeitungsarchiv.nzz.ch

Auf zeitungsrachiv.nzz.ch sind alle Inhalte der NZZ seit der Erstausgabe von 1780 abrufbar. Diese Dienstleistung ist für Abonnenten kostenlos.


NZZ Format

NZZ Format wird auf SF1 und 3sat ausgestrahlt und behandelt jeweils ein Thema aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft oder Lifestyle im Stil des klassischen Dokumentarfilms. Die Berichte sind international orientiert und sollen ein Publikum ansprechen, das vertiefte Information der reinen Unterhaltung vorzieht.


NZZ Standpunkte

NZZ Standpunkte ist eine alle vier Wochen ausgestrahlte knapp einstündige Diskussionssendung, die von NZZ-Chefredaktor Eric Gujer und der Politikphilosophin Katja Gentinetta moderiert wird und in der sich ein sachkundiger Gesprächspartner zu einem aktuellen Thema äussert.



Magazine


NZZ Geschichte

Im April 2015 erweiterte die «Neue Zürcher Zeitung» ihre publizistische Produktepalette mit einem auf historische Themen fokussierten Magazin.
«NZZ Geschichte» beleuchtet sowohl die internationale als auch die Schweizer Geschichte in ihren verschiedensten Facetten und Auswirkungen auf die Gegenwart. Neben einem Schwerpunktthema werden weitere historische Ereignisse und Prozesse erklärt, wobei interne und externe Autoren zu Wort kommen.


Z – die Substanz des Stils

Das «Z» richtet sich an eine intelligente und konsumfreudige Leserschaft mit dem Bedürfnis nach hochwertigen Gütern und Dienstleistungen. Die Art und Weise wie Luxus gelebt wird verändert sich stetig. Aus diesem Grund erscheint das Lifestyle-Magazin «Z» seit Anfang 2015 in einem angepassten Design. Durch die neue Optik und Haptik setzt sich das neue «Z» von seinen Mitbewerbern im Magazin-Markt Schweiz ab und setzt neue Massstäbe.


NZZ Folio

Das «NZZ Folio» ist die Monatszeitschrift der «Neuen Zürcher Zeitung». Anders als übliche Zeitungsbeilagen folgt das «NZZ Folio» einem Schwerpunktkonzept: Jeden Monat wird ein Thema in seiner Vielfalt präsentiert, ergänzt durch Rubriken und Kolumnen.


Stil

Das Magazin «Stil» der «NZZ am Sonntag» fokussiert einen lebensnahen, relevanten Lifestyle. Es bietet einer kaufkräftigen, Stil-affinen Leserschaft Orientierung in der vielfältigen Welt der Lebensart – verlässlich, eigenständig, intellektuell.


Residence

Der redaktionelle Schwerpunkt des Magazins «Residence» der «NZZ am Sonntag» liegt auf Immobilien-, Wohn- und Architekturthemen. Der attraktive redaktionelle Inhaltsmix umfasst Reportagen, Porträts und Interviews, Analysen von Spezialisten sowie Fachbeiträge und Informationen über Erwerb und Verkauf, Erhalt und Finanzierung von Liegenschaften.


Frame

«Frame» ist ein Magazin zum Themenschwerpunkt Spiel- und Dokumentarfilme sowie fiktionale TV-Serien. Hintergrundberichte zu Machern werden flankiert durch Interviews, Filmkritiken, Festivalreiseberichte, Red-Carpet-Reportagen, Berichte zu Preisverleihungen, einen Businessteil mit Box-Office-Zahlen u. v. m.


Gesellschaft

«Gesellschaft» bietet wöchentlich intelligenten und unterhaltenden Lesestoff zu relevanten Themen, gut geschrieben und in einer grosszügigen, bildstarken Aufmachung. Das handliche Format von «Gesellschaft» hat zur Folge, dass das Magazin überdurchschnittlich lange gelesen wird. Vor allem auch Frauen und junge Leserinnen und Lesern schätzen «Gesellschaft».


Bücher am Sonntag

«Bücher am Sonntag» erscheint zehnmal im Jahr als Beilage zur «NZZ am Sonntag» und bietet Bücherfans und Literaturinteressierten einen Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen aus Belletristik und Sachliteratur.  



Veranstaltungen


NZZ Podium

NZZ Podium ist die Veranstaltungsreihe der NZZ zu Themen unserer Zeit. In Referaten und anschliessenden Diskussionen werden Fragen und Herausforderungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft erörtert. NZZ-Journalisten und internationale Experten mit kommen zusammen, um dem Publikum aus nächster Nähe Einblick in ihre Tätigkeit zu geben.


NZZ Podium Berlin

Das NZZ Podium Berlin ist die Veranstaltungsreihe der NZZ in Deutschland. Illustre Intellektuelle und Spitzenpolitiker diskutieren fünfmal jährlich Themen unserer Zeit und setzten dabei auf Erkenntnisgewinn anstatt Schlagabtausch. Damit hat sich die 2014 lancierte Veranstaltungsreihe im politischen Berlin in kurzer Zeit als feste Grösse etabliert.



Bücher


NZZ Libro

Seit 1927 erscheinen Bücher unter dem Verlagssiegel NZZ. Heute verlegt «NZZ Libro» neben Fachbüchern auch Sachbücher für ein breites Publikum und hat sich als bedeutende Stimme im Schweizer Verlagswesen längst etabliert. Kulturgeschichtliche, aktuelle politische Themen, Biografien und Bildbände runden das Verlagsprogramm ab. Pro Jahr erscheinen über 60 neue Titel.