Carolina Müller-Möhl ist seit 2000 Präsidentin der Müller-Möhl Group und seit 2012 der neu gegründeten Stiftung Müller-Möhl Foundation. Von 1999 bis 2000 war sie Vizepräsidentin des Verwaltungsrates der Müller-Möhl Holding AG. Carolina Müller-Möhl hat nach dem Abitur in Deutschland an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und am Otto-Suhr Institut der Freien Universität Berlin Politik, Geschichte und Recht studiert und als Politologin abgeschlossen. Carolina Müller-Möhl ist u. a. Verwaltungsrätin bei Orascom Development Holding AG. Neben ihren Verwaltungsratsmandaten ist sie im Stiftungsrat des Spezialfonds der Neuen Zürcher Zeitung, der Avenir Suisse und im Beirat des Swiss Economic Forums, der Pestalozzi-Stiftung, Co-Präsidentin des Forums Bildung und wurde 2007 vom World Economic Forum (WEF) zum Mitglied der Young Global Leaders nominiert. Im Herbst 2013 wurde sie zudem ins Kuratorium der Bertelsmann Stiftung berufen.