Die «Neue Zürcher Zeitung» bietet ein breites Angebot an internen Ausbildungs- und Volontariatsstellen. Wegleitend dafür ist das NZZ-Redaktionsstatut, welches die Verpflichtung auf das Streben nach journalistischer Qualität festschreibt. Diese Verpflichtung spiegelt sich in einem hohen Masse auch in der Ausbildung und der Praxisbefähigung von angehenden Journalistinnen und Journalisten.

Sie erhalten einen breiten Einblick in das journalistische Handwerk und machen sich vertraut mit den sprachlichen und qualitativen Ansprüchen sowie den publizistischen Prinzipien der NZZ. Sie arbeiten konvergent für die Print-Ausgaben und für NZZ.ch und lernen die jeweiligen Abläufe, Systeme und Produktionsregeln kennen. Die praktische Ausbildung findet zur Hauptsache in einem Stammressort statt, Stages in anderen Ressorts sind vorgesehen. Parallel dazu absolvieren Sie obligatorische Ausbildungsmodule, die von internen und externen Referenten bestritten werden.

Die Volontariate dauern ein Jahr von Januar bis Dezember.

Folgende Ressorts in der NZZ-Redaktion können einen Volontär oder eine Volontärin aufnehmen und betreuen:

  • Ausland
  • Inland
  • Feuilleton
  • Zürich
  • Sport
  • Wirtschaft
  • Digitalprodukte/Online

Anforderungen

  • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss (mindestens Bachelor)
  • Spezifische Dossierkenntnisse aufgrund Ihrer Ausbildung oder Ihres Werdegangs, die Sie zum Einstieg in die Mitarbeit in einem der oben genannten Ressorts befähigen
  • Die Freude am journalistischen Schreiben und mündliche und schriftliche Sprachkompetenz

Bewerbung

Volontariate werden im Stellenportal ausgeschrieben.