Ich bin Nick Wegmann und habe im August 2016 meine Lehre als Mediamatiker begonnen. Nun bin ich im 3. Lehrjahr und bin immer wieder aufs Neue von meiner Ausbildung fasziniert.

Neben mir beschäftigt die NZZ noch eine Mediamatikerin im 1. Lehrjahr und hat bereits einen Lernenden für das Jahr 2019 gefunden.

In den ersten zwei Jahren konnte ich bereits viele Abteilungen kennenlernen. So zum Beispiel den IT Support, die Bildredaktion und das Fotografenteam. In den weiteren zwei Jahren folgen für mich unter anderem Einsätze in der Grafik und im Video Team. Der häufige Wechsel in neue Abteilungen erfordert viel Anpassungsvermögen. Du musst dich schnell umstellen können und offen für neues sein.

Das wichtigste Werkzeug eines Mediamatiker’s ist der Computer. Du verbringst je nach Abteilung viel Zeit mit den Adobe Produkten, wie Photoshop und InDesign. Wenn man gerade nicht am Computer arbeitet, beschäftigt man sich oft mit Multimediageräten, also Kameras, Mikrofone etc.

Im 4. Lehrjahr entscheidest du dich dann für eine Richtung und spezialisierst dich.
Mich zieht es in die Richtung Produkt Design, also zum Beispiel das Konzeptionieren von neuen Features der digitalen NZZ Produkte.

Die Berufsschule in Horgen (Bildungszentrum Zürichsee) besucht ein Mediamatik Lernender die ersten 3 Jahre jeweils 2 Tage in der Woche. Im 4. Jahr besucht man die Schule, je nachdem ob man die Lehre mit Berufsmatur macht 1 oder 2 Tage in der Woche.

Dort besucht man Fächer wie Gestaltung & Design, Multimediatechnik, Informatik, Wirtschaft & Recht, Englisch, Deutsch, Französisch und weitere. Die Stundenpläne sind auf der Internetseite der Schule ersichtlich.

Neben Schule und Arbeit finden während den ersten drei Jahren fünf überbetriebliche Kurse statt. Innerhalb von 5-6 Tagen wird ein Schwerpunkt tiefer behandelt. In diesen ÜKs befasst man sich mit Themen wie das Erstellen von Webseiten, oder die Inbetriebnahme eines PCs.

Als Mediamatiker bei der NZZ musst du gerne Verantwortung übernehmen, kommunikativ sein, gerne am Computer arbeiten und du musst dich für die Welt der Medien interessieren. Bist du bereit, eine der anspruchsvollsten, aber auch interessantesten Berufslehren der Schweiz in Angriff zu nehmen?