Im analogen Zeitalter wurden Zeitungen in der Regel einmal pro Tag oder Woche produziert. Die redaktionelle Arbeit war ganz auf diesen Produktionsrhythmus ausgerichtet. Der Austausch mit der Leserschaft beschränkte sich auf gelegentliche Leserbriefe. Heute ist die gedruckte Zeitung zwar immer noch ein wichtiges Medium – die Redaktionen arbeiten jedoch multimedial und bedienen diverse digitale Kanäle. Allen voran gewinnt die mobile Nutzung von Medieninhalten an Bedeutung. Die journalistische Arbeit wird zudem durch vielfältige Rückmeldungen von Nutzern und deren Präferenzen mitgeprägt.

Das hat fundamentale Auswirkungen darauf, wie Medien heute produziert werden. Was bedeutet das für die NZZ? Wie organisiert sich die Redaktion, um diesen multimedialen Herausforderungen gerecht zu werden? Wie stark und aufgrund welcher Faktoren beeinflusst die Interaktion mit der Leserschaft die tägliche Arbeit?

Solchen Fragen gehen wir an der kommenden Aktionärsveranstaltung auf den Grund – verbunden mit einer Besichtigung des Newsrooms an der Falkenstrasse.

Datum
5. Dezember 2019
Uhrzeit
Von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Anmeldung bis
4. Dezember 2019
Ort
NZZ-Hauptgebäude, Foyer, Falkenstrasse 11, 8008 Zürich
Download
Termin im Kalender speichern

Anmeldung

Tragen Sie das Ergebnis folgender Rechnung ein: