Donnerstag, 31. August 2017

Irène Troxler wird Ressortleiterin Zürich, Andreas Schürer wird Tagesleiter

Wechsel im Ressort Zürich der «Neuen Zürcher Zeitung»: Die langjährige Redaktorin Irène Troxler übernimmt die Ressortleitung von Luzi Bernet, der im Herbst seine Aufgabe als Chefredaktor der «NZZ am Sonntag» antritt. Zürich-Redaktor Andreas Schürer wird neu Tagesleiter.

Am 1. Oktober übernimmt Irène Troxler die Leitung des Ressorts Zürich der «Neuen Zürcher Zeitung». Zuvor hat sie während 16 Jahren als Redaktorin für dieses Ressort gearbeitet und sich dabei schwerpunktmässig mit Stadtzürcher Politik und Städtebau auseinandergesetzt. Ihre journalistische Laufbahn begann sie bereits während des Studiums als freie Journalistin für verschiedene Lokalzeitungen. Nach dem Lizenziat in Geschichte und Völkerrecht an der Universität Zürich arbeitete sie zunächst als Redaktorin bei der Winterthur Wochenzeitung «Stadtblatt».

Ebenfalls Anfang Oktober tritt Andreas Schürer nach sechs Jahren als Redaktor im Zürich-Ressort seine neue Aufgabe als Tagesleiter der NZZ an. Bevor er zur NZZ kam, arbeitete er ab 2001 zehn Jahre lang für die «Zürichsee-Zeitung» in Stäfa: als Regionalredaktor, Reporter und zuletzt als stellvertretender Chefredaktor. Andreas Schürer absolvierte die Schule für Angewandte Linguistik in Zürich und schloss diese mit dem Publizistik- und dem Lehrerdiplom für Deutsch und Französisch ab.

«Irène Troxler ist eine meinungsstarke Persönlichkeit und dossiersichere Journalistin, die das Ressort Zürich bestens kennt und führen wird. Andreas Schürer hat sich nicht nur durch fundiertes Fachwissen und einen gleichzeitig breiten Horizont, sondern auch durch seinen Gestaltungswillen hervorgetan und ist damit bestens für die Aufgabe der Tagesleitung qualifiziert. Beiden wünsche ich einen guten Start und viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe», sagt Chefredaktor Eric Gujer.

Weitere Informationen:

Myriam Käser, Leiterin Unternehmenskommunikation
+41 44 258 17 70, myriam.kaeser@nzz.ch