Freitag, 26. Oktober 2012

NZZ-Verwaltungsrat schlägt Etienne Jornod als neuen Präsidenten vor

Der Verwaltungsrat der NZZ-Mediengruppe wird im April 2013 der Generalversammlung der AG für die Neue Zürcher Zeitung Etienne Jornod, exekutiver Verwaltungsratspräsident der Galenica-Gruppe, zur Wahl in den Verwaltungsrat vorschlagen. Es ist vorgesehen, Etienne Jornod das Präsidium des Verwaltungsrates zu übertragen.

Der Entscheid für Etienne Jornod fiel nach einer sorgfältigen Evaluierung durch den Verwaltungsrat der NZZ-Mediengruppe. Etienne Jornod beeindruckte den Verwaltungsrat durch seinen Leistungsausweis und seine Persönlichkeit. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, dass Etienne Jornod die besten Voraussetzungen mitbringt, um die NZZ-Mediengruppe durch den gegenwärtigen Strukturwandel im Medienbereich zu führen. Mit seiner breiten Führungserfahrung verfügt Jornod über die erforderlichen Kompetenzen, die Produkte der NZZ-Mediengruppe in einem zunehmend crossmedialen Umfeld weiterzuentwickeln sowie das digitale Geschäft auszubauen. «Etienne Jornod ist eine ausgewiesene Unternehmerpersönlichkeit. Er hat bewiesen, dass er ein Unternehmen erfolgreich zu entwickeln vermag. Wir sind überzeugt, dass er die richtige Person ist, die NZZ-Mediengruppe auf strategischer Ebene nachhaltig erfolgreich zu positionieren», erklärt Franz Steinegger, Präsident des Verwaltungsrates der AG für die Neue Zürcher Zeitung.

Etienne Jornod ist seit 17 Jahren Präsident des Verwaltungsrats der Galenica-Gruppe. Galenica ist weltweit führend im Bereich der medikamentösen Behandlung von Eisenmangel, betreibt in der Schweiz die grösste Apothekenkette und ist der führende Pharmalogistiker. Unter der Leitung von Etienne Jornod entwickelte sich die Gruppe von einer Gesellschaft mit Genossenschaftscharakter zu einem international tätigen, börsenkotierten Unternehmen. Seit Jornod 1995 die Verantwortung als Präsident und CEO der Gruppe übernommen hat, stieg die Mitarbeiteranzahl von 950 auf über 7000, während sich Gewinn und Aktienkurs mehr als verzehnfachten.

Am 1. Januar 2012 wurde die operative Führung der Galenica-Gruppe dem neuen CEO David Ebsworth übertragen. Etienne Jornod konzentriert sich seitdem auf seine Aufgabe als exekutiver Verwaltungsratspräsident der Galenica-Gruppe. Jornod ist zudem Mitglied der Verwaltungsräte von Alliance Boots und der Vaudoise-Versicherung, welchen er weiterhin angehören wird. «Als Unternehmer fasziniert mich diese Herausforderung ausserordentlich. Die NZZ-Mediengruppe nimmt mit ihren Medien, insbesondere mit der ‹Neuen Zürcher Zeitung›, eine bedeutende Stellung ein – ich freue mich sehr darauf, ihre Zukunft mitgestalten zu können», kommentiert Etienne Jornod.

Aufgrund Erreichens der statutarischen Altersgrenze wird der heutige Verwaltungsratspräsident Franz Steinegger an der kommenden Generalversammlung vom 13. April 2013 aus dem Gremium ausscheiden. Vorbehältlich seiner Wahl durch die Generalversammlung wird die Ernennung Jornods zum Präsidenten statutengemäss durch den Verwaltungsrat erfolgen.

Zur Person:
Etienne Jornod (1953) wuchs in Neuenburg auf. Nach einer Lehre als Drogist studierte er Wirtschaft an der Universität Lausanne und bildete sich in Stanford USA weiter. Jornod war seit 1975 bei verschiedenen Firmen der Galenica-Gruppe in der Führungsebene tätig, von 1995 bis Ende 2011 als Verwaltungsratspräsident und CEO. Seit Januar 2012 ist Jornod exekutiver Verwaltungsratspräsident bei Galenica. Zudem ist er Mitglied des Verwaltungsrats bei Alliance Boots und bei der Gruppe Vaudoise-Versicherungen.

Weitere Informationen

  • Bettina Schibli; Leiterin Unternehmenskommunikation NZZ-Mediengruppe
    Telefon: +41 44 258 14 05, E-Mail: bettina.schibli@nzz.ch